Ostergedichte

Der Morgentau

Der Morgentau liegt auf dem Feld,
erwachen will die schöne Welt.
Narzissen, Veilchen sieht man "stehn".
Mein Gott, die Osterzeit ist schön.
Du kannst durch grüne Wälder gehen,
vielleicht den Osterhasen sehen.
Tief in Dir drin da merkst Du dann,
wie hell die Welt doch aussehn kann.

Gedicht bewerten

sehr gut
gut
durchschnittlich
schlecht
sehr schlecht


Bewertung:
80.7%